Sicherer Wasserzugang in Uganda und Ruanda

Das Ziel des Vorhabens ist die großflächige Verbreitung und Verwendung von emissionsarmen Wasseraufbereitungssystemen in Haushalten, Communities und Institutionen in Uganda und Ruanda. Anwendungen im öffentlichen Sektor können beispielsweise in Schulen oder Gefängnissen erfolgen. Aber auch auf Communityebene können die Technologien z.B. in Restaurants, Dorfzentren oder Büros, verwendet werden.

Das Programm fußt auf einem marktbasierten Ansatz und Kohlenstoffhandel, um lokale Partner bei der Produktion, dem Vertrieb und Verkauf sowie der Wartung verschiedener Wasseraufbereitungssysteme zu unterstützen.