Anschubfinanzierung

„Anschubfinanzierung von programmatischen Emissions-reduktionsprojekten nach dem Kyoto-Protokoll (Programmes of Activities, PoAs), sowie vergleichbaren programmatischen Mechanismen“ – dies beinhaltet insbesondere die Vorfinanzierung der erbrachten Förderleistung. Im Allgemeinen müssen Förderprojekte den Einnahmestrom, der über die Zeit gegen verifizierte Emissionsreduktionen anfällt, in eine Förderleistung transformieren, um zur Nutzung klimafreundlicher Technologien anregen zu können. Investitionszuschüsse oder Preisnachlässe für Kleintechnologien, wie solare Warmwasserbereiter, effiziente Kochöfen, oder Energiesparlampen sind Beispiele hierfür. In der Anfangsphase eines Programms müssen solche Förderleistungen vorfinanziert werden bis die Rückflüsse aus dem Verkauf der Emissionsreduktionen das Programm selbstfinanzierend machen. Die Förderleistung wird dem Programmträger dabei immer zweckgebunden zur Gewährung der Investitionszuschüsse in die klimafreundlichen Technologien zur Verfügung gestellt. Außerdem kann hier auch der Programmaufbau mitfinanziert werden. Dies umfasst bspw. die Kosten des Programmträgers für den Aufbau des Monitorings oder auch Schulungen des Personals des Programmträgers zur Wahrnehmung der Koordination eines Programms.
 
Anschubfinanzierung:###GREEN###

Hier erhalten Sie Informationen zu unseren Förderprojekten.

















 
 
_
_
 

 
_
_
 

 
_
_